Immer fehlt irgendwas

puzzle2

Bei vielen Menschen, interessanterweise besonders bei Frauen, taucht innerhalb des Bewerbungsprozesses früher oder später der Gedanke auf: Mir fehlt noch etwas! Irgendeine Qualifikation, Fähigkeit, ein Zertifikat, muss unbedingt noch erworben werden. 

Sei es, weil etwas in einer Stellenbeschreibung gefordert ist, was die Bewerberin nicht mitbringt. Sei es, weil bei der Beschäftigung mit der eigenen Berufsbiographie neben den Ressourcen auch Unzulänglichkeiten gefunden werden, zum Beispiel eine nicht abgeschlossene Ausbildung oder nicht aktualisierte Fachkenntnisse.

Was immer es ist – es bedeutet nicht das Ende des Bewerbungsprozesses! Vielmehr gilt es, erst einmal genauer hinzuschauen: Fehlt wirklich etwas? In Stellenanzeigen wird grundsätzlich der optimale Mitarbeiter beschrieben. Nicht alle Anforderungen müssen hunderprozentig erfüllt werden.

Wir denken selten an das was wir haben, 

aber immer an das, was uns fehlt.

Arthur Schopenhauer

Stell dir einmal vor, du würdest einen Mitarbeiter suchen. Nehmen wir an, du suchst die optimale Haushaltshilfe – die „Perle“, die dein Leben leichter macht. Was sollte diese Person im Idealfall alles können, wie sollte sie sein?

Die ideale Haushaltshilfe sollte:

  • alle Zimmer reinigen und aufräumen
  • saugen
  • putzen
  • Staub wischen
  • kleine Schäden beseitigen
  • defekte Birnen wechseln
  • Fenster putzen
  • die Fliesen im Bad nicht vergessen
  • die Duschkabine tip top glänzend bekommen
  • sehen, dass die Gardinen gewaschen werden müssen
  • dies auch tun (Gardinen abnehmen, waschen,
    aufhängen)
  • aufräumen
  • die Waschmaschine einräumen, anstellen, ausräumen
  • den Trockner einräumen, anstellen, ausräumen
  • die Wasche aufhängen, abnehmen
  • die Wäsche zusammenlegen, wegräumen

Toll wäre auch, wenn sie

  • mit dem Hund eine Runde geht
  • den Hund kämmt
  • im Notfall den Kindern das Essen bereiten kann
  • und im Super-Notfall auch noch als Babysitter einspringt

Ach ja, vielleicht kann sie auch noch

  • den Garten machen
  • Rasen mähen
  • Unkraut zupfen
  • Blumen gießen

Während unseres Urlaubs wäre es schön, wenn sie

  • regelmäßige Kontrollbesuche durchführt
  • den Briefkasten leert

Und all das soll sie

  • freundlich
  • loyal
  • gut gelaunt
  • verantwortungsbewusst
  • zuverlässig

erledigen.

Das ist also deine absolute Idealvorstellung. Du weißt ganz genau, dass dies ganz schön viel verlangt ist und dass der Mensch, der all dies erfüllen könnte auch ein stattliches Gehalt verlangen wird. Trotzdem wirst du mit dieser Idealvorstellung suchen. Du sagst dir aber schon im Vorfeld: Meine Mindestanforderungen sind die Putz- und Aufräumtätigkeiten, schön wäre, wenn die Wäsche noch mit abgedeckt würde und alles andere wäre traumhaft, ist aber kein Muss.

Die Menschen, die sich nun melden, erfüllen die Anforderungen im unterschiedlichen Maß. Du wirst mit den Menschen reden, die weiteren Details klären und die Person nehmen, die gut zu deiner Familie passt, möglichst viele Anforderungen erfüllt und bezahlbar ist. Es wäre doch schade, wenn sich deine „Hausperle“ gar nicht gemeldet hätte, nur weil sie es nicht mag, Hunde zu kämmen.

Also, bevor du einen Rückzieher machst, weil irgendetwas in der Stellenbeschreibung nicht zu deinen Qualifikationen passt, starte lieber den Versuch.

Du hast doch nichts zu verlieren, nur etwas zu gewinnen! 

Sollte die fehlende Qualifikation wirklich so dringend erforderlich sein, wirst du eben eine Absage erhalten. Dann bist du dort, wo du jetzt auch schon bist. Aber wenn es nicht so wichtig war, hast du eine reelle Chance auf ein Vorstellungsgespräch.

Während du auf das Vorstellungsgespräch wartest, kannst du ja schon einmal überlegen, ob die fehlende Qualifikation vielleicht kompensierbar ist. Du hast keine MS-Office-Kenntnisse, kennst dich aber gut mit Open-Office aus? Super! Dann wirst du dich ganz schnell in das andere System einarbeiten.

Du hast bisher noch nie mit einem Online-Redaktionssystem gearbeitet, kennst aber Ähnliches aus dem Printbereich. Seien dir sicher, du können dich umstellen und den neuen Bereich erlernen.

Manche Lücken können auch in der Zwischenzeit gefüllt werden. Wenn deine Englischsprachkenntnisse ein wenig eingerostet sind, besuche doch einfach einen Kurs, während deine Bewerbung noch im Auswahlprozess ist.

 

Also – die Wahrscheinlichkeit ein Vorstellungsgespräch zu erhalten steigt zu 100 %, wenn du deine Bewerbung endlich losschickst.

Ich drück die Daumen!

Alles Liebe

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *